INUR-Projekte auf Basis Kompetenznetzwerk – Agenda 2015/16

CSR-Einführung / Umsetzung / Validierung / Change-Management

"Nähere Erläuterung"

  1. CSR-Potentialanalyse unter Einbeziehung der wichtigsten Anspruchsgruppen (MA, Kunden, Lieferanten)
  2. Implementierung von Nachhaltigkeitsstrategien in Unternehmen, Leitbildentwicklung, Wertemanagement, Begleitung bei Veränderungsprozessen, Ansprechen und Einbindung der Mitarbeiter
  3. Nachhaltigkeitscheck, Einführung von CSR-QM-System mit einer systematischen und strategischen Verankerung von Nachhaltigkeit und deren ständige Messbarkeit und Verbesserung
  4. Begleitung bei der Vorbereitung zur Zertifizierung
  5. Zertifizierung mit dem INUR-CSR-Siegel
  6. Vermarktung und Vertrieb der Software
  7. Schulung und Einbindung externer Berater, Aufbau eines CSR-Beratertools

CSR-Kommunikation und Marketing, Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten und -dokumentationen

Organisation und Durchführung von EFQM-Assessements gemäß R2E mit den Schwerpunkten:

"Nähere Erläuterung"

  1. detailliertes Studium des EFQM-Management-Dokuments
  2. Teamtraining mit Kriterien-Zuständigkeiten
  3. Vorbereitung der Themen (Bezug: EFQM-Management Dokument)
  4. Durchführung von Interviews vor Ort gemäß Vorbereitung, Klärung von offenen Themen, Sichtung der Interviewergebnisse
  5. Formulierung von beobachteten Stärken und Verbesserungspotenzialen der einzelnen Kriterium
  6. Punktbewertung nach RADAR
  7. Durchsprache der Punktbewertung, Herstellung von  Konsens und Feststellung der Gesamtpunktzahl

Nachhaltiger Einkauf, Umsetzung von Lieferantenverpflichtungen

Nachhaltige Entwicklung von Kommunen

Aufbau einer Best-Practice-Datenbank mit einer Verknüpfung mit dem CSR-Softwaretool (Schubladensystem) – Kooperation mit Hochschulen / Universitäten

Organisation von Praxisworkshops in beispielgebenden nachhaltigen Unternehmen

Bildung / Weiterbildung / Ausbildung

"Nähere Erläuterung"

  1. CSR-Workshops und Weiterbildungsprojekte für Mitarbeiter und Führungskräfte
  2. Webinare von CSR-Grundlagen bis zu Spezialthemen
  3. Stärkung insbesondere der Sozialkompetenzen von Schülern und Azubis, Beteiligung an den Projekten „Azubi-Check“ der WJ bzw. „Azubi-Akademie“
  4. Nachhaltige Bildung – Organisation und Durchführung von Schulprojekten

Energie, Rohstoffe

"Nähere Erläuterung"

  1. Energie- und Trinkwassercontracting
  2. Rohstoff- und Materialeffizienz

Eigene Kommunikation / Vermarktung (online und offline)

Organisation von Nachhaltigkeitskonferenzen