Archiv für die Kategorie „INUR-News“

So vertrauen die Deutschen den Unternehmen

Die Bevölkerung vertraut familiengeführten, mittleren und kleinen Firmen mehr als größeren oder börsennotierten Unternehmen.

 

PDF-Download

MehrWert GmbH als vorbildlicher Finanzvertrieb ausgezeichnet

Die vor fünf Jahren gegründete MehrWert GmbH aus Bamberg wurde am 12. November
2015 durch eine profunde Jury vom Bankmagazin, Versicherungsmagazin und von Service
Value in Frankfurt zum vorbildlichen Finanzvertrieb in Deutschland ausgezeichnet.

 

PDF-Download

Öffentliche Vergabe – Bund nutzt Spielräume der EU bisher nur unzureichend

Bisher wird das Potenzial der öffentlichen Beschaffung, zu verbesserten Arbeitsbedingungen beizutragen, jedoch viel zu wenig genutzt.

PDF-Download

Unternehmen in Mitteldeutschland: Fachkräfteschwund wird zum Treiber

 

PDF-Download

Vor allem kleinere Unternehmen sind unzureichend auf die demografischen Herausforderungen vorbereitet

Lt. einer Studie von PWC wird der demografische Wandel nicht nur die Arbeitswelt verändern, sondern hat auch Auswirkungen auf die Konsumentengruppen und -gewohnheiten und damit auch auf die Geschäftsmodelle der Unternehmen. Vor allem größere Unternehmen in Deutschland wissen, dass der demografische Wandel auch an ihnen nicht spurlos vorübergehen wird. Sie konzentrieren sich aber einseitig auf Personalfragen und unterschätzen die Auswirkungen auf ihr Geschäftsmodell. Einen deutlichen Nachholbedarf haben KMU. Die Nachfrage nach Dienstleistungen und Produkten wird sich mindestens ebenso dramatisch verändern wie der Arbeitsmarkt. Klare Konzepte, wie Unternehmen den demografischen Wandel als Chance nutzen können, gibt es in der deutschen Wirtschaft kaum.

 

PDF-Download

Veranstaltungsinformation: Lernen Sie Nachhaltigkeit spielend begreifen in einem offenes Planspielseminar

Nur nachhaltig arbeitende Unternehmen werden auf Dauer Bestand am Markt haben.
Nachhaltigkeit ist ein zunehmendes Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb. Es bietet die Chance, das Unternehmen insbesondere für Kunden sowie eigene und potentielle neue Mitarbeiter attraktiver zu machen.
Aber: was bedeutet das nun eigentlich konkret für Ihr Unternehmen – wie können Sie nachhaltig wirtschaften?
Wollen Sie nachhaltige Unternehmensführung im wahrsten Sinne des Wortes "begreifen"? Wir laden Sie ein, bei einem offenen Seminar ein neu entwickeltes, haptisches Planspiel kennen zu lernen.  Das Zusammenspiel der drei Bereiche Ökonomie,
Erkennen Sie die Wirkung nachhaltiger Unternehmensführung.
Treffen Sie In kleinen Teams wichtige Entscheidungen für Ihr simuliertes Unternehmen.
Sorgen Sie für hohe Kundenzufriedenheit und gutes Image.

 

PDF-Download

Neue Förderrichtlinien der KfW – noch leichter gründen, festigen und erweitern: KfW baut Unternehmensförderung aus

Die KfW baut zum 1. Dezember die Förderung von Unternehmen aus. Neugründungen und etablierte Firmen sollen noch besser unterstützt werden. Dazu wird die Finanzierung von Unternehmensfestigungen weiter ausgebaut und die Finanzierung von Nachfolgeregelungen verbessert. Einzelne Programme werden angepasst und mit dem KfW-Unternehmerkredit Plus eine neue Finanzierungsmöglichkeit eingeführt.

 

PDF-Download

DNK-Deutscher Nachhaltigkeitskodex: KMU-Leitfaden veröffentlicht

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) wird für KMU leichter anwendbar. Vertreter von mittelständischen Unternehmen, Verbänden, Bundesressorts, des RNE und der Bertelsmann Stiftung haben eine Handreichung als Orientierungshilfe erstellt.  Diese soll die Entsprechenserklärungen zum DNK für KMU populärer machen. Der Leitfaden erklärt die Anforderungen der einzelnen Kriterien aus Perspektive mittelständischer Unternehmen, baut mittels Impulsfragen Brücken, den wesentlichen Informationen zum Nachhaltigkeitsansatz im Betrieb auf den Grund zu gehen und zeigt beste Beispiele aus bereits vorliegenden Entsprechenserklärungen. Um den Leitfaden bekannt zu machen, plädierten die Teilnehmer dafür, ihn vor allem bei Workshops oder durch „Botschafter“ kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu übergeben. Die Herausforderung sei, einen strategischen Ansatz zu finden, der einen Schneeballeffekt erzeugt. Vor allem seien bereits berichtende Unternehmen als Botschafter in ihren Regionen und Branchenverbänden gefordert, weil sie besonders glaubwürdig seien.

 

PDF-Download

CSR-Preise der Bundesregierung 2014 vergeben – sächsisches Unternehmen erhält einen Sonderpreis

Die Bundesregierung hat am 17. September 2014 in einer feierlichen Preisverleihung fünf wirtschaftlich, sozial und ökologisch verträglich handelnde Unternehmen mit dem CSR-Preis ausgezeichnet. Als Abschluss des diesjährigen CSR-Praxistages wurden vor rund 250 Gästen in Anwesenheit der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, im Berliner Humboldt Carré Auszeichnungen in unterschiedlichen Größenkategorien an Bischof + Klein, Lebensbaum, die Otto Group und SPEICK Naturkosmetik vergeben. Zudem wurde die Micas AG (aus dem Erzgebirge!) mit dem Sonderpreis der Jury geehrt.

 

PDF-Download

Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit— Worum geht es dabei eigentlich?

Riccardo Wagner beschreibt in seinem Artikel sehr treffend, wie eine CSR-Kultur wirklich in Unternehmen gelebt werden müsste, wenn sie nicht nur Vermarktungs- und Greenwashing-Aufgaben hat. Worum geht es eigentlich im Kern für die Unternehmen? Es geht um die Frage welche Beziehung der Unternehmer oder das Unternehmen zur Gesellschaft und damit zu seinen Mitarbeitern, Kunden und zu seinem Geschäftspartner und Lieferanten haben möchte. Es geht darum sich bewusst zu werden, welche Rolle die eigene Unternehmung in der Welt spielt, welchen Beitrag sie leistet zum Guten und zum Schlechten.

 

PDF-Download